Ausstellungskonzept

The Eternal Network

28 Jan – 01 Mar 2020
HKW, Berlin

Die Gruppenausstellung The Eternal Network thematisiert die Beständigkeit von Netzwerken und konzentriert sich dabei auf die Möglichkeiten und Grenzen dieser Netzwerke als Antwort auf den aktuellen gesellschaftlichen und technologischen Wandel.

Netzwerke sind allgegenwärtig und als organisatorisches Mittel in Aktivismus wie großer Politik zum Gift und Gegengift gleichermaßen geworden. Angesichts ihrer mittlerweile stärker spürbaren Grenzen stellt die Ausstellung die Frage, wie zuverlässig Netzwerke noch eine Antwort auf zukünftige Modelle von Sozialität, Technologie und Politik liefern können. Lese mehr zum Konzept

Die Ausstellung gliedert sich gedanklich in drei Kategorien lose verbundener Begriffe, die in entsprechende Listen zusammengefasst und durch Zitate und Grafiken zu Geschichte und Entwicklung von Netzkulturen veranschaulicht werden: LegaciesShifts und Dis/Continuities. Sie verstehen sich als „Anarchive“ von Verknüpfungen, die erst im Verlauf der Ausstellung mit Leben aktiviert werden. Gehe zu List View.

Eine Reihe von Revisions werden parallel und ergänzend zum List View genannten‎ Teil der Ausstellung gezeigt. Diese „Revisionen“ sind neue Arbeiten und Dokumente und erschließen Archivmaterialien zur Geschichte der Netzkulturen seit den 1990er Jahren. Mehr zu Revisions.

share