Symposium

Symposium

Das Symposium der transmediale besteht aus zwei Tagen mit intensiven Gesprächen sowie Screenings und Performances. Mehr als 50 Künstler*innen und Denker*innen richten ihr Augenmerk auf Netzwerke als soziale, technologische und künstlerische Infrastrukturen. Mit Blick auf ein durch den Netzwerkidealismus geprägtes Zeitalter versuchen sie Antworten auf die Frage zu finden, ob das Netzwerk noch ein tragfähiges Modell ist, auf dringende Herausforderungen wie den Klimawandel und die Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz zu reagieren – und wie eine Zukunft nach der Netzwerkgesellschaft aussehen könnte. 

Hier kannst du einen Symposium-Pass kaufen.

Erste Symposium-Programmankündigungen

Freitag, 31. Januar 2020
Exchange Session #1:
The Wheres and Whens of Networks 
Unter anderem mit Clemens Apprich, Diana McCarty, Michelle M. Wright

Performance Lecture
end-to-end, p2p, my to me
von Olia Lialina

Exchange Session #2:
Empires and Ecologies of the Cloud
Unter anderem mit Daphne Dragona, Mél Hogan, Ulises Ali Mejias

Performance Lecture
Double Counting: The Odum Oration
von Cycles of Circulation (Jamie Allen & Karolina Sobecka)

Exchange Session #3:
Next to Devastation
Unter anderem mit Ryan Bishop, Matthew Fuller & Olga Goriunova, Bernard Stiegler

Samstag, 01. Februar 2020
Exchange Session #4:
Deplatformization and the Ethics of Exclusion
Mit Roel Roscam Abbing & Aymeric Mansoux, Rachel O'Dwyer, Eva Haifa Giraud

Performance Lecture
Sad by Design
von We Are Not Sick (Geert Lovink & John Longwalker)

Exchange Session #5:
Neural Network Cultures
Unter anderem mit Stephanie Dick

Closing Session

Doppelvorstellung: Performance and Screening
Eternity Be Kind
von LaTurbo Avedon & Myriam Bleau

AIDOL
von Lawrence Lek

share